Morphologie der Achse

1.3 Internodienstreckung und Wuchsform

 

Während die Pflanze weiter wächst, bildet sie weitere Blattorgane, bis sie in vielen Fällen schliesslich blüht. Die Länge der zwischen den Ansatzstellen der Blattorganen (Nodien) liegenden Bereiche, die Internodien, ändern hierbei in charakteristischer Weise ihre Länge.

Ebenso wie in der Ontogenie sich die Internodienlänge ändert, kann diese aber auch artspezifisch sein. Allein anhand dieses Internodienwachstums kann man einige typische Wuchsformen unterscheiden.

Centaurium erythraea (Tausendgüldenkraut) Internodienlängen [Troll 1973: 36]

Links

 

SysTax-Datenbank

 

Abbildungen

| top |
Botanik - Morphologie, Anatomie und Systematik der Pflanzen

© J.R. Hoppe 1999 - 2006