Beispiel einer Dienstfahrt mit meinem Privat-Lkw

Rainer Oberle



Skoda Pickup mit einer Ladung Schrott  (30940 Bytes)

Um etwas unabhängiger von der Zuteilung der Universitäts-Dienstfahrzeuge zu sein, unternehme ich auch Dienstfahrten mit meinem Privat-Lkw. Es handelt sich um eine etwas kleinere Pickup-Variante der Marke Skoda.
Aus aufgelassenen Versuchseinrichtungen stammt diese Ladung, die zum Schrotthändler transportiert werden muß. In der Regel sind 1-2 Fahrten pro Woche fällig. Sei es um Gartenbedarfsmaterialien (Torf,Töpfe etc.) zu holen, Gartengeräte (Fräse, Grubber etc.) zur Reparatur zu bringen, oder als weiteres Beispiel, Pflanzen auf Versuchsflächen zu transportieren.
Die Fahrten werden ausschließlich über meine Einkommensteuer-Erklärung mit 0,52 DM pro Kilometer geltend gemacht. Offiziell ist mein Fahrzeug nicht für den Dienstgebrauch zugelassen.

vorige Seite