Der Spitzenfleck - Libellula fulva

Der Spitzenfleck wird oft mit dem Großen Blaupfeil verwechselt. Wie alle Vertreter der Gattung "Libellula" trägt jedoch auch Libellula fulva einen dunklen Fleck an der Basis der Hinterflügel. Daran und an den blaugrauen Augen sind die Männchen der Art gut zu erkennen.

Der Spitzenfleck besiedelt Gewässer mit Schilfufer, ist aber wesentlich anspruchsvoller als der Vierfleck. Er benötigt wohl gute Wasserqualität und gut ausgebildetet Ufervegetation. In klimatisch begünstigten Regionen, wie dem Rheintal, ist die Art etwas häufiger. In meiner unmittelbaren Heimat, dem Raum Ulm, tritt die Art jedoch nicht auf.

Die namensgebenden Flecken an der Flügelspitze treten bei den Weibchen meist, bei den Männchen selten auf.

Flugzeit: Mai - Juli

Zur nächsten Art der Familie

Bilder der Art

Männchen

Weibchen

Männchen