Die Zierliche Moosjungfer - Leucorrhinia caudalis

Männchen in Obeliskenstellung

Die Zierliche Moosjungfer ist in Deutschland vom Aussterben bedroht. Sie kommt nur noch an wenigen Gewässern vor. Das sind zumeist Altwasser und Weiher mit reicher Submersvegetation. Eine Schwimmblattvegetation scheint keine notwenige Voraussetzung zu sein.

Mit einer Körperlänge von etwa 3 cm zählt Leucorrhinia caudalis zu den kleinsten Anisopteren (Großlibellen) Europas. Auffällig sind ihre weißen "Positionslichter": die Stirn, die Flügelmale und die Hinterleibsanhänge. An ihrem keulig verdickten Hinterleib sind Männchen schon an ihrer Silouette gut zu erkenne. (Beachte: Das Flügelmal ist von unten braun.)

Flugzeit: Mai - Juli

Zur nächsten Art der Familie

Bilder der Art

frisches Männchen

Männchen

Paarungsrad

Silouette eines Männchens