Die Gestreifte Quelljungfer - Cordulegaster bidentata

Männchen frisch geschlüpftes Weibchen

Die Gestreifte Quelljungfer besiedelt kleinste Quellbäche, die teilweise auf den ersten Blick überhaupt nicht als Libellengewässer zu erkennen sind. Dieses Larvalhabitat ist der eigentliche Lebensraum dieser Libellenart - muss man sich doch vor Augen halten, dass die Gestreifte Quelljungfer etwa fünf Jahre als Larve im Wasser lebt und nur wenige Wochen als Fluginsekt für die Fortpflanzung der Art sorgt. Diese lange Entwicklungszeit bringt es mit sich, dass Vorkommen der Quelljungfern oft erst nach jahrelanger Kontrolle geeigneter Gewässer gefunden werden können. Pro Jahr schlüpfen oft nur eine Hand voll Exemplare; in manchen Jahren gar keine.

Meine Fotos stammen vom "Geisterstein" im Tiroler Lechtal, einem grossen Quellhang. Dort tritt die Art alljährlich in guten Beständen auf. Cordulegaster bidentata kommt aber durchaus auch in den meisten deutschen Mittelgebirgen und im Alpenvorland vor.

Flugzeit: Juni - August

Zur ersten Art der nächsten Familie

Bilder der Art

Männchen

Männchen