Arbeitsgruppe Pädagogik
im Verband Botanischer Gärten e.V.

Arbeitsfelder
pädagogischer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
in Botanischen Gärten

Angesichts der zunehmenden Umweltprobleme haben viele Botanische Gärten Umweltbildungsarbeit als eine notwendige Aufgabe übernommen, um Wissen und Freude über die Pflanzenwelt zu vermitteln, Verständnis und Engagement für ihren Schutz zu wecken und damit eine Veränderung des Umweltverhaltens in unserer Gesellschaft zu fördern.

Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen diese Aufgabe in folgenden Bereichen in die Tat um:

  • Mitarbeit im Arbeitsteam des Botanischen Gartens
  • Pädagogische Erschließung und Gestaltung des Gartens
  • interne Fortbildung des wissenschaftlichen und technischen Personals
  • Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Unterrichtsveranstaltungen im Botanischen Garten, fachbezogen und fächerübergreifend
  • Betreuung von Umweltwettbewerben und Forschungsarbeiten auf Schulebene
  • Entwicklung von Ringveranstaltungen gemeinsam mit anderen lokalen außerschulischen Einrichtungen (Museen, Zoos, Vereine...)
  • Veranstaltungen für Kinder- und Jugendgruppen
  • Multiplikatorenausbildung und -fortbildung
  • Beratung und Fortbildung von Lehrkräften zur Nutzung des Botanischen Gartens als außerschulischen Lernort
  • Ausbildung und Beratung von angehenden Lehrkräften zu Themen der Umweltbildung
  • Betreuung von Forschungsarbeiten im Rahmen der pädagogischen Ausbildung
  • Entwicklung von Unterrichtsmaterialien zu Themen des Botanischen Gartens
  • Beratung von Schulkollegien zur Gestaltung des Schulgeländes
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitgestalten von Ausstellungen und Publikationen, Medienkontakte
  • Umweltbildung und -beratung für verschiedene Gruppen (Eltern, interessierte Laien…).
  • Information: 
    Renate Grothe, Schulbiologiezentrum Hannover
    Tel.: 05 11/1684 75 94
    Fax: 0511/1684 7352
    e-mail: 40.50@Hannover-Stadt.de oder  renate.grothe@t-online.de